Erfahrungsberichte & reale Team-Anwendungsbeispiele

Ob Führungskräfte und/oder Mitarbeiter untereinander....

nach unseren Erfahrungen liegt es weniger an "möglichen" unklaren Prozessen innerhalb der Unternehmen, sondern eher an den unterschiedlichen Persönlichkeiten, die zu beruflichen wie privaten Missverständnissen (bedingt durch Emotionen, dass Dinge nicht passieren oder Spannungen erzeugen) führen.

 

Mit diesem Wissen um die individuellen Persönlichkeiten eines jeden Einzelnen unterstützen wir Unternehmen auf Top-Niveau z.B. bei der „richtigen“ Stellenbesetzung von Schlüssel-Positionen, nachhaltige Teamings bzgl. Motivationserhalt oder sozialen Kompetenzentwicklungen von Führungskräften (Führung spürbar machen), gesundheitspräventive Mitarbeitergespräche und vielen weiteren interessanten und spannenden Themen.

Die nachfolgenden Orginal-Berichte geben Ihnen mögliche Anwendungsbeispiele im Businessbereich. 

Vorstand (55 Jahre), Geschäftsführung Stellenbesetzung

Der tiefe Respekt innerhalb unserer Geschäftsführung kam erst mit dem Verständnis unserer unterschiedlichen Lebensmotive. Sie sind heute fester Bestandteil im Miteinander. Das Wissen nach der Einzelanalyse hilft uns immer wieder, wenn wir in Sackgassen kommen. Lässt uns mit einem Augenzwinkern die Situation erkennen.

 

Vor kurzem haben wir eine neue Geschäftsleiterin ins Team geholt. Nach ihrer Persönlichkeitsanalyse, die sie mit uns geteilt hat, wussten wir: sie ist eine sinnvolle Ergänzung in unserem Team. Durch das Wissen der Lebensmotive ergänzen wir uns und wissen, wer in welchen Aufgaben und Anforderungen der/die „Richtige“ ist.

 

Das Präsentieren vor 1000 Menschen macht nicht jeden glücklich – mir liegt es nicht besonders. Heute gebe ich diese Aufgabe an meine Kollegin weiter, denn wir beide wissen, dass alle ganz begeistert von ihrer Art der Präsentation sind. 

 Führung 

Führungskraft (34 Jahre), Teaming Kommunikation


Vor dem Teaming:
Ständige Meinungsverschiedenheiten, Spannungen und unterschwellige Konflikte schwelen immer wieder in unserem Team. In Projekten führt das zu Verzögerungen und Missverständnissen. 

 

Nach dem Teaming:
Wir wissen jetzt, wie viele Schätze wir an Bord haben. Unsere individuellen Ausprägungen und Stärken setzten wir gewinnbringend ein. Nach der Einzelauswertung und dem gemeinsamen Workshop ist uns allen bewusst, wo unsere Stärken und Stolpersteine liegen.

 

Als Team haben wir an unserer Kommunikation und internen Abstimmung gearbeitet. Unsere individuellen Unterschiedlichkeiten bereichern uns. Jetzt sind wir ein Team!

 Führung 

Führungskraft (42 Jahre), Teaming Vertrauen

An Teamarbeit liegt mir sehr viel. Wir hatten als Team verschiedene Verhaltenstrainings absolviert und trotzdem fühlte es sich an, als würden wir noch immer „auf der Stelle treten“. 

 

Die Persönlichkeitsanalyse hat dazu geführt das ich mir heute  häufiger meiner eigenen Motivlage bewusst bin. Die Auseinandersetzung mit mir selbst, im Bewusstsein und der Aufmerksamkeit für die Motive anderer, ist eine persönliche Bereicherung. Meine Kommunikation ist erfolgreicher, zielgerichteter und fördert den gegenseitigen Respekt.

 

Das Lebensmotiv-Teaming schaffte in Rekordzeit eine besondere und nachhaltige Vertrauensbasis innerhalb unseres Teams. Dafür bin ich sehr dankbar. Heute fühle ich mich „gereifter“ und mein Team läuft „fast“ von alleine.

 Führung 

 Personal 

Personalchef (55 Jahre), massgeschneidertes Recruiting

Schon wieder hatten wir eine Vakanz. Noch in der Probezeit mussten wir uns, in beidseitigem Einvernehmen, von unserer neuen Führungskraft trennen. In einem persönlichen Gespräch stellte sich heraus, dass er sich die Herausforderung einfacher vorgestellt und sich schon am ersten Arbeitstag nicht wohl gefühlt hatte.

​Die Position war schnellstmöglich neu zu besetzen. Wir hatten noch 3 Kandidaten on hold – was für ein Glück!

Diesmal wollten wir mehr als einen inhaltlichen Eindruck im Vorstellungsgespräch. Welche Persönlichkeit saß wirklich vor uns?

 

Dank der Lebensmotive-Analyse konnten wir uns auf einen Kandidaten einigen, der die Aufgabe sowohl fachlich als auch emotional erfolgreich angegangen ist.

 

Nach einem Jahr sind wir mehr als zufrieden, denn dank der Lebensmotive haben wir die „richtige“ Führungskraft an der richtigen Position.

Beispiel Recruting

Personalchef (49 Jahre)

 

Nach dem „Gießkannenprinzip“ wurden Weiterbildungs-maßnahmen unseren Mitarbeitern angeboten. Als HR Team verstehen wir jetzt, dass es mehr Sinn macht sich auf individuelle Weiterbildung der Mitarbeiter zu konzentrieren.

 

Dank der Persönlichkeitsanalyse erhalten unsere Mitarbeiter nun passgenaue Fortbildungs-maßnahmen.

 

Bei der Besetzung interner Positionen, wissen wir durch die Persönlichkeits-analyse genau, ob der Kandidat zur beschriebenen Aufgabe, Position oder zum Team passt. Dies erspart uns kostenintensive Fehlbesetzungen.

Beispiel Generationsübergabe

Geschäftsinhaber (44 Jahre)

 

Mit über 70 Jahren zog sich mein Vater aus dem aktiven Geschäftsalltag zurück. Doch jeden Morgen kam er noch in „sein“ Unternehmen und hatte automatisch die Rolle des Geschäftsführers.

 

Erst mit dem Wissen über unsere Persönlichkeitsprofile haben wir ein passendes Kommitmentgefunden.

 

Heute schätzt er sein Lebenswerk in meinen Händen und ich kann bei Bedarf auf ihn und seine langjährigen Erfahrungen, nun als Senior-Berater, zählen.

Schritt 2
Weitere Workshop Module für
Führungskräfte & Talentprogramme

Viele Weiterbildungsmassnahmen bzgl. persönlicher & sozialer Skills von Führungskräften & Mitarbeitern scheitern nicht an der Auswahl der Themen, sondern an der Umsetzungsbegleitung von der Theorie zur Praxis. Erst damit entsteht aus theoretischem Wissen erfolgreiche Verhaltensänderung. Aus diesem Grund empfehlen wir die Lebensmotive-Analyse immer als den ersten "wichtigen" Schritt für weitere nachhaltige und strategische Kompetenz"Ent"wicklung. Ergänzende Optionen aus unserem Portfolio:

Wirkungsvolle

Mitarbeitergespräche führen

2 Tage Intensiv-Workshop / max. 12 TN

Unterschiedliche Mitarbeiterleistungen durch effektive, effiziente und wirkungsvolle Gespräche sicherstellen.

5 wirkungsvolle Gesprächsleitfaden führen Sie sicher und nachhaltig durch herausfordernde und schwierige Mitarbeitergespräche.

Der Schlüssel zum Erfolg – 3 Grundsätze für Mitarbeitergespräche auf Augenhöhe. 5 Praxis und erfolgserprobte Leitfaden für eine Win Win Situation zwischen Führungskraft und Mitarbeiter

Alle Leitfäden erhalten eine direkte Umsetzung des theoretischen Wissens in die Praxis. Gemeinsame Anwendungsübungen inkl. Videoanalyse & Verbesserung
individuelle Ziel- & Umsetzungsvereinbarung mit sich selbst.

Speed-Meeting

( Beispiel Meetingrunde 30 Min. für 15 TN )

1 Tag Intensiv-Workshop / max. 15 TN

 

Schluss mit langatmigen Tagesmeetings! Erlernen Sie innerhalb eines Intensiv-Workshops das effektive & effiziente Stand-Up Meeting.

 

Sprechen Sie nur über Ihre Hauptanliegen des Tages/ der Woche: Stehen wichtige Entscheidungen an? Übergreifende Themen? Die Details sind dabei unwichtig! Wichtig ist, dass jeder einen groben Überblick gewinnt, woran die anderen Teammitglieder arbeiten und welche Unterstützung dazu wirklich benötigt wird.

Das Stand-up Meeting lebt von 2 Faktoren:

Lob & Anerkennung

(Positive Energie erzeugt motivierte Mitarbeiter)

Geschwindigkeit

(Was ist wirklich WICHTIG?

Welche Informationen sollen fließen?)

Von der Führungskraft zum Coach &

Die Kraft des positiven Feedbacks

1-2 Tag(e) Intensiv-Workshop / max. 12 TN

Eine Führungskraft in der Rolle eines Coaches entwickelt und erweitert allein durch sinnvolle Fragetechniken

die Kompetenz- und Handlungsfelder alle Mitarbeiter.

Inhalte:

  • Coaching: Was ist das?

  • Rolle und Aufgabe eines Coaches & Abgrenzung zu anderen FK-Rollen

  • Ziele eines Coachings

  • Selbstverständnis und Kompetenz des Coaches

  • Modelle und Theorien zur Wahrnehmung

  • „Fallstricke“ und Wahrnehmungsverzerrer

  • Sinnvolle Coaching Fragen

  • Wie gestaltet sich ein wertvoller Ablauf zwischen Coach und Coachee

  • Die Kraft der positiven Zielformulierung, Ziel-& Umsetzungsvereinbarung für den Coachee

 

Gemeinsame Anwendungsübungen incl. Videoanalyse & Verbesserung individuelle Ziel- & Umsetzungsvereinbarung.

Notieren Sie Ihre Beobachtungen und Ergebnisse Ihres "ersten" wirklichen Coachings und

teilen Sie nachträgliche Ihre Erfolge oder Fragen mit uns.

Wir bringen betriebliche und persönliche Gesundheitsprävention auf den Punkt!
Exklusive Gesundheitsprävention
für Mittelstands- & Großunternehmen
​​​Informationen für HR/Management & Geschäftsführung
Datenschutz Frankfurt.PNG

Unsere Empfehlung für Datenschutz

"Wir sehen die Dinge nicht,

wie sie sind.

Wir sehen sie so, wie wir sind."

(Anais Nin)

  • Facebook

homepage design & support by Lachmund

Kanzlei_Schönberger.PNG

Unsere Empfehlung in Rechtsangelegenheiten

*Die abgebildeten Personen sind urheberrechtlich geschütze Bildbeispiele (DSGVO)